Job und Kind – w(d)arum nicht?

Vollzeitjob. Hobbies. Partnerschaft. Alles easy going. Spätestens dann, wenn du eine Elternrolle bekleidest, wirst du merken; da ist nichts mehr mit „einfach so weitermachen wie bisher“. Na gut, es gibt sie… die wenigen Ausnahmen – die Arbeitgeber, die so etwas wie Work-Life-Balance nicht nur propagieren, sondern auch tatsächlich umsetzen.

Die Mehrheit von uns jedoch hat dieses Glück nicht. Und auch nicht jede Art von Selbstständigkeit ist automatisch ein Klacks, wenn ein Kind am Rockzipfel hängt.

Okay… Es gibt doch Kitas, Kindergärten und noch viele mehr Einrichtungen, in denen all jene Kinder hingebracht werden können. Damit Mama oder Papa – oder beide – ungestört dem nachgehen können was sie möchten und ja, vielleicht auch müssen. 

Wieso gibt es immer mehr solcher „Abschiebe“einrichtungen?

Weil noch nicht genug Gegenwind da ist? Oder Alternativen? Nachfrage?

Wir fassen uns jetzt mal an unsere Nase. Wir sind bequemlich, gehen den Weg, der schon von anderen durchgelaufen ist. Kostet nicht wirklich viel Energie, oder?

Sich aber damit auseinanderzusetzen schon. Wie wichtig ist der Job? Oder meine Freizeit? So dass, ich als Elternteil entscheide: Kind, ich gebe dich dort hin – ich habe keine Zeit für dich. Du kannst nicht bei mir sein.

Stichwort Einschränkung. Da gehen die Alarmglocken hoch – bei den meisten. Das erste Bild das damit verbunden wird ist der Konsum. Die Liquidität. Geld. Aber was, wenn es eigentlich keine Einschränkung ist, sondern eine Chance?

Die Möglichkeit seine Prioritäten neu zu setzen? Und als Eltern sollten wir uns immer für die Zukunft entscheiden, finde ich. Das sind unsere Kinder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s